DE GAULLE FLEURANCE & ASSOCIÉS

9 rue Boissy d'Anglas
75008 Paris
Telefonnummer anzeigen 01 56 64 00 00
contact@dgfla.com
Jean-Christophe Amy
Francois Couhadon
Julien De Michele
Anker Sorensen
Henri-Nicolas Fleurance
Anne-Hélène Le Trocquer
Sylvie Perrin
Vincent Schmitt

Positionierung

Unsere Teams aus dem Bereich Mergers & Acquisitions beraten Kunden in ihren Umstrukturierungsmaßnahmen und Unternehmensfinanzierung, sowie über rechtliche Strukturierungen, Sozial- und Steuerprozesse bis hin zum Transaktionsabschluss.

Wir beraten und repräsentieren eine breite Kundenpalette von börsennotierten und nicht-börsennotierten Unternehmen, leitenden Angestellten und Aktionären, Banken, Investmentfonds, Kreditgebern und andere Finanzakteuren in Frankreich und im Ausland.

Darüber hinaus bieten wir ein Serviceangebot an sozialen Dienstleistungen für Unternehmen an (Gründung, Entwicklung, Umstrukturierung von Arbeitsbereichen), um unser Sachverständnis in den Bereich Mergers & Acquisitions bereit zu stellen.

De Gaulle Fleurance & Associés, unabhängige Wirtschaftskanzlei, bietet einen voll integrierten Service, mit mehr als 110 Anwälten, darunter 39 Partnern sowie französischen und internationalen Kunden, die Full-Service-Beratung basiert auf dem Sachverständnis durch internationaler Erfahrungen der Anwälte sowie einem qualifizierten Netzwerk mit dem „Good Friends“ Kabinett im Ausland.

Das Unternehmen ist in zwei Bereiche gegliedert (Unternehmensstruktur und Betrieb), die einen transversalen und integrierten Ansatz des Managements der verschiedenen Projekte gewährleisten.

Pol - Unternehmensstruktur: erfüllt die Anforderungen auf das Bedürfnis nach Struktur im Bereich des Sozial- und Humankapitals von Unternehmen und öffentlichen Einrichtungen sowie dem Führungssystems betreffend.

Pol - Betrieb: gibt Antworten auf den Bedarf an operativer Tätigkeit von Unternehmen und öffentlichen Einrichtungen.

Business

  • Veräußerung, Akquisitionen, Fusionen

  • Gemeinschaftsunternehmen und strategische Allianzen

  • Minderheits- oder Mehrheitsbeteiligung an börsennotierten und nicht-börsennotierten Unternehmen

  • Antizipation und Verwaltung der sozialen Unternehmensaspekte

  • Verwalten von Wettbewerbsfragen und der Fusionskontrolle

  • Rechts-, Finanz- und Steuer-Engineering

  • Studien zu geeigneten Finanzierungslösungen